Gesundheitliches Klima in Ihrem Haus

Infrarotstrahlung (PEPE Heizkörper) hat einige einzigartige Vorteile für die Gesundheit. Im Kontakt der Strahlen mit der Körper-Oberfläche wird eine gesunde Wärme erzeugt, die außer örtlichen Erwärmen auch eine lebendigere Blutzirkulation stimuliert, was wiederum ihr tiefes Eindringen in die Haut verursacht. Für Menschen mit rheumatischen Erkrankungen, empfindlich auf Feuchtigkeitsunterschiede und Luftzüge, sind die statischen Bedingungen in dem Strahler-Heizsystem sehr von Vorteil und führen zu einem Rückgang der Schmerzen. Auch Menschen mit Atembeschwerden, wie Asthma zum Beispiel, haben einfacher zu leben, in den Strahler-System beheizten Innenräumen, frei von Staub – Folge einer Konvektionsheizung. Das gleiche gilt für die Kontaktlinsenträger. Vielmehr, Infrarot-Heizung erzeugt keine Töne, es gibt keine Luftrauschen etc. Die Höhe der Strahlung durch PEPE Heizkörper ist viel niedriger als die Strahlung aus dem Monitor eines Computers, und vergleichbar mit der Emission von Bandenspekturm.

Antiallergische Infrarot Heizkörper

Das System PEPE ist gesundheitlich positiver zu bewerten als konventionelle Zentralheizungssysteme. Während bei der Konvektionsheizung zum Wärmetransport die Wärmeströmung von warmer Luft wirksam wird, vollzieht sich bei einer Strahlungsheizung der Wärmetransport ohne irgendein Transportmedium nur durch Wärmestrahlung. Bei der Konvektionsheizung kommt zur Luftumwälzung, was zur Bakterien- und Staubaufwirbelung führt, wodurch Erkrankungen der oberen Atemwege und Allergien entstehen können. Gerade deswegen empfehlen viele Experten Infrarot Heizkörper PEPE.

Geräuscharmer Betrieb

Bei der Strahlungsheizung werden keine Geräusche erzeugt, es kommt nicht zu Luftgeräuschen, usw. Deswegen eignen sich Heizgeräte PEPE ideal für Büros, Wohnungen und insbesondere für Schlafzimmer.

Heizung ohne technische Überprüfung und Wartung

Bei Heizsystemen PEPE ist von Vorteil der völlige Verzicht auf Reparatur-, Wartungs-, technische Überprüfungs- sowie Verbrauchsskosten, anders als bei der Konvektionsheizung. Die Betriebsskosten des Kessels, des Kamins, Kosten für Kraftstofflagerung, Reinigung der Behälter betreffen nicht PEPE Strahlungsheizung. Der Zubehör ist wartungsfrei. Das verdanken wir der hocheffektiven Materialien, aus denen die Heizsysteme hergestellt werden.

Die Infrarot-Heiztechnik wirkt sich auch ökologisch positiv aus.

Die Heizsysteme PEPE sind ökologisch, weil sie elektrisch von den erneubaren Energiequellen wie fotovoltaischen Batterien (Sonne) und Windmühlen (Wind) betrieben werden, wodurch die Heizungskosten sogar um 80% reduziert werden können..

Einfache Montage, sofortiger Betrieb

Bei der Konvektionsheizung (Erdgas-und Ölheizung) muss man die Kosten für Kessel, Behälter, Kamin, Anschluss, Ventilleitung, Wärmeleitungssystem- Rohrletungsschleifen, Abdichtung und Feuerschutztüre decken. Bei PEPE Strahlungsheizung sind die Installationskosten niedrig, weil man nur für Heizgerät aufkommt, wobei die Befestigung von einem Heizgerät nicht länger als 30 Minuten dauert. Für ein Haus mit der Gesamtfläche von 150m² braucht man für die Montage nur einige Stunden. Danach müssen die Heizgeräte an die Stromversorgung angeschlossen werden und drahtlos (RT System) mit dem Thermostat verbunden werden – das sind alle Schritte, damit Sie die Temperatur in Ihrem Haus kontrollieren. Die Wärmestrahlung breitet sich von der Strahlungsquelle gleichmäßig nach allen Richtungen im Raum aus. Durch die Raumerwärmung mit Strahlungsheizung wird das vom Menschen bevorzugte behagliche Wohnklima erzeugt.


Wirtschaftlichkeit von Infrarot-Heizungen


Der Energieverbrauch bei PEPE Strahlungsheizung ist nachweislich geringer als bei herkömmlichen Heizsystemen. Durch die elektrische Energie werden Infrarotstrahlen ohne Energieverluste erzeugt. Durch ihren hohen Wirkungsgrad und die günstige Wärmeverteilung im Raum arbeitet die Strahlungsheizung sehr sparsam und daher wirtschaftlich. Es gibt keine Energieverluste durch die Wärmebevorratung der Wärmespeicher und keine Verluste durch die Wärmeverteilung. Die Einstellung des Raumthermostaten kann bei Infrarotheizsystemen 1-3° Celsius niedriger gewählt werden als bei herkömmlichen Heizsystemen. Bei der Strahlungsheizung wird die Energie nur zur Temperierung der Innenseiten der Außenwände und Fenster (Hüllflächen) benötigt. Dadurch werden die Außenwände trockener und nicht wärmedurchlässiger.